Die Dusche mit & ohne Fliesen gestalten

Neben die geflieste Dusche tritt zunehmend auch die Dusche ohne Fliesen: hier übernehmen wasserdichte Anstriche den Schutz der Bausubstanz vor eindringendem Wasser. Der Boden der Dusche kann, abseits von klassischer Sanitärkeramik, ebenfalls gefliest werden. Insbesondere für die bodengleiche Dusche gelten besondere Anforderungen, um das Rutschen auf dem duschfeuchten Boden zu verhindern.

Dusche fliesen oder Dusche ohne Fliesen? 

Dusche fliesenWalk-In Dusche ohne zusätzliche Seitenwand | Bild: © ArtwegerEine Duschwand ohne Fliesen wirkt auf den ersten Blick sehr ungewöhnlich: eine geflieste Dusche gehört einfach zum üblichen Bild eines Badezimmers. Dabei ist für ein modernes Bad sehr viel möglich, was auf den ersten Blick ungewohnt wirkt.

Von luxuriösen, freistehenden Wannen, über ebenerdige Duschen bis hin zu eleganten Waschtische als echte Designstücke. Eine Dusche ohne Fliesen ist also keineswegs ungewöhnlich: es gibt viele Anstriche und Putzarten, die im Nassbereich effektiv vor eindringender Nässe schützen.

Das Dusche fliesen beruht vor allem auf einem sauberen Abdichten des Untergrundes. Fliesen sind weitgehend wasserfest, über die Fugen können allerdings Wasserpartikel in die darunter liegende Bausubstanz eindringen. Den Fliesenkleber sollte man je nach Untergrund unterschiedlich auswählen, um ideale Abdichtung und Haftung zu erreichen.

Dusche ohne Fliesen - Dichtanstriche erzeugen Kontraste

Die bodengleiche Dusche wird sehr häufig im Bereich des Duschbodens gefliest: wo normalerweise blanke Sanitärkeramik vorhanden ist, kann hier der Raum für weitere Gestaltungsideen genutzt werden. Als Ausgleich wird dafür teilweise auf die Fliesen an den Wänden verzichtet - hier rufen Dichtanstriche einen Kontrast hervor, der die Dusche ohne Fliesen zu einem besonderen Blickfang macht.

Eine Dusche ohne Fliesen erfordert allerdings die Ausführung durch einen Fachhandwerker. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Abdichtung korrekt erfolgt, gerade auch durch die notwendigen Abdichtbänder an den Kanten zwischen Boden und Wänden.

Fliesen in unterschiedlichen Farben setzen vielfältige Akzente

Für die Dusche gibt es eine große Auswahl an Fliesen zur Badeinrichtung: großformatige oder Mosaike an den Wänden, rutschhemmende Mosaike oder Kieselfliesen für den Boden. In einer Eck Dusche setzen verschiedenfarbige Fliesen an den Wänden abwechslungsreiche Akzente. Kleinformatige Fliesen wirken, insbesondere in warmen Farben, beruhigend und entspannend. Wer eine geflieste Dusche mit großzügigem Anschein trotz kleinem Duschformat erreichen will, wählt eher rechteckige und großformatige Fliesen.

Die geflieste Dusche empfiehlt sich mit Mosaiken auf dem Boden: durch die hohe Fugenanzahl verstärkt sich die rutschhemmende Wirkung und der Stand bleibt sicher. Die Pflege ist nur wenig aufwendig: Seifen- und Schaumreste kann man mit handelsüblichen Badreinigern leicht entfernen. Auch die elegante Schneckendusche kommt nicht ohne Mosaike aus.

Fachbetriebe für Badezimmer erstellen gerne Kostenvoranschläge für das Dusche fliesen - aber auch bei der Dusche ohne Fliesen kann man sich auf die gestalterische Erfahrung von Fachleuten verlassen.

Das könnte sie auch interessieren:

Die Eckwanne gibt es in verschiedenen Ausführungen - nicht nur in klassischer Rechteck-Ausführung, auch im Sechseck oder Achteck begeistert die Eckwanne.
Das Waschbecken nimmt eine zentrale Stelle im Bad ein. Moderne Designs und vielfältige Farben sorgen für Frische und Klarheit im modernen Badezimmer.

Autor: Sabrina Sailer