Fliesen verfugen

Fliesen verfugen stellt den Abschluss der Fliesen Verlegarbeiten dar. Hier darf kein Fehler mehr passieren, schließlich geben erst saubere, sorgfältig verfugte Fliesen den perfekten Nässeschutz für Böden und Wände ab. Beim Fliesen verfugen geht es auch um technische Eigenheiten - nicht umsonst wird hier von einer Dehnungsfuge am Rand zwischen Wand und Boden gesprochen. Minimal abweichende Fliesenmaße und schief verlegte Fliesen lassen sich beim Fliesen verfugen wenigstens teilweise ausgleichen.

Fliesen verfugen: Fugenmaterial, Vorgehensweise & Reinigungshinweise

Die Fugen bei Fliesen sind festgelegte Werte, wenn man sich die meisten Ausstellungen in Baumärkten ansieht - denn dort sind die Fugen oft in Standardmaßen angegeben. Fliesen verfugen kann allerdings auch recht individuell sein und hängt außerdem davon ab, welche Wirkung im Raum erzeugt werden soll. Während breite Fugen einen sehr rustikalen Eindruck machen, wirken schmale Fugen moderner - und unauffälliger. Die Auswahl beim Fliesen verfugen an Füllmaterial und Farben ist ebenfalls groß: Neben Zementfugen sind auch Flexfugen mit Kunststoffzusätzen, Epoxidharzfugen und Polymerfugen. Standard beim Fliesen verfugen sind aber Zementfugen und Flexfugen. Bereits vor dem Fliesen legen sollten sich über das Fugenbild Gedanken gemacht werden, was bereits beim Fliesen Verlegemuster berücksichtigt werden kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Das Material für das Fliesen verfugen wirkt sich auf die spätere Reinigungsmöglichkeiten aus. In Silikonfugen setzt sich früher oder später Staub und Kosmetik ab, was sich teilweise nur schwer wieder entfernen lässt. Mineralische Fugen lassen sich dagegen deutlich besser reinigen - wobei hier auch die gewählte Farbe eine große Rolle spielt. Diese Wirkung entfaltet sich erst nach dem Fliesen verlegen - ideal sind deswegen Probelegungen beim Fachhändler mit der gewünschten Fugenfarbe.

Werkzeuge für Fugen: Fugenkratzer Fliesen & Co.

Der Fugenkratzer ist das Mittel der Wahl, um alte Fugen zu entfernen. Aber zunächst muss das Fliesen verfugen ja glücken: Dafür wird die Fugenmasse trocken in bereit stehendes Wasser eingerührt und anschließend großflächig auf den Fliesen aufgetragen. Mit einem Gummirakel wird die überschüssige Masse angezogen. Anschließend wird abgewartet, bis die Fugen etwas angetrocknet sind - erst dann kann mit einem nassen Schwamm der  Schleier auf den Fliesen entfernt werden. Die Reinigung erfordert mehrere, sehr vorsichtige Schritte, um die neuen Fugen nicht zu beschädigen. Beschädigte Fugen können falls notwendig mit einem Fugenkratzer entfernt werden. Das kann besonders bei Schimmelbefall notwendig werden.

Fachbetriebe für Badezimmer beraten bei der passenden Auswahl an Material für das Fliesen verfugen und verfügen auch über entsprechende Probefliesen in ihren Ausstellungen.  

Das könnte sie auch interessieren:

Fliesen legen ist der Arbeitsschritt, der vor einem schönen neuen Badambiente steht. Notwendig wird das saubere kleben, verlegen & schneiden der neuen Fliesen.
Metallic Fliesen ahmen ebenso wie Fliesen in Steinoptik, Holzoptik oder Parkettoptik Materialien nach, die an Ort und Stelle nicht verlegt werden können.