Ein Bad behindertengerecht umbauen

22. April 2021
Einen Badumbau behindertengerecht oder altersgerecht zu planen macht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Anforderungen und Vorschriften notwendig. Neben der DIN 18025 Teil 1 und 2, die das barrierefreie Wohnen und Anforderungen an Wohnungen für Rollstuhlfahrer beschreibt, gibt es auch ganz individuelle Überlegungen dazu, wie man selbst im Alter möglichst bequem und ohne Einschränkungen das eigene Badezimmer nutzen möchte.
Dieser Artikel wurde von
Sabrina Sailer für www.Modernes-Bad.com verfasst.
Jetzt Sanitärbetriebe finden
  • Regional aktive Sanitärbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
BadBäder sanierenBäder behindertengerecht umbauen

Badumbau behindertengerecht & altersgerecht: Umbauen mit Konzept

Badumbau behindertengerecht | © toolklickit - Fotolia.comDie Regelungen in der DIN 18025 sind sehr ausführlich, was die Abmessungen von verschiedenen Badelementen angeht. Je exakter diese Anforderungen beim Badezimmer umbauen umgesetzt werden können, desto bequemer haben es ältere Personen, Rollstuhlfahrer und Pflegepersonal, bei der täglichen Körperhygiene.

Wichtig ist deshalb, dass auch ein modernes Bad entsprechend flexibel geplant wird - gerade bei Neubau oder umfangreicher Badsanierung.

Bei akutem Bedarf kann der Badumbau behindertengerecht auch durch die Pflegekasse bezuschusst werden sofern eine Pflegestufe vorliegt. Anteilig können außerdem Handwerkskosten steuerlich geltend gemacht werden. So lassen sich die Kosten der Badsanierung deutlich senken. Nachteilig am Badumbau im Bedarfsfall ist allerdings, dass Senioren oder Behinderte mit deutlichen Einschränkungen bis zum Ende der Umbauarbeiten rechnen müssen.

Badumbau altersgerecht - rechtzeitig geplant

Deswegen lassen sich altersgerecht und behindertengerecht gestaltete Badezimmer auch im Vorfeld planen und soweit umsetzen, dass im Bedarfsfall nur noch wenige Umbauten notwendig werden. Wichtig ist beim Badumbau altersgerecht, dass entsprechend genügend Platz für das Bad und zwischen den einzelnen Badelementen eingeplant wird. Das erleichtert das spätere Umbauen enorm und kommt gleichzeitig dem Anspruch an moderne Bäder entgegen, die ja möglichst großzügig ausgeführt sein sollten.

Teilweise können behindertengerechte Badelemente wie eine ebenerdige, großzügig angelegte Dusche direkt integriert werden. Auch ein WC kann direkt in einer erhöhten, altersgerechten Höhe montiert werden. Lediglich Waschbecken und Badewanne müssten dann noch im Bedarfsfall ausgetauscht werden. Waschbecken können, wenn rein funktionale Gründe beim Badumbau überwiegen, direkt auch höhenverstellbar montiert werden. Die Optik leidet dann zwar etwas darunter, im Bedarfsfall ist aber auch der täglich benötigte Waschplatz direkt behindertengerecht  eingerichtet.

Bad behindertengerecht umbauen mit wenigen Mitteln

Kleine, aber wirksame Umbauten betreffen das Anbringen von Griffen und Haltepunkten an Toilette, Waschbecken, Badewanne und Dusche. Diese Griffe gibt es inzwischen auch als Klappgriffe, sodass sie bei nicht Gebrauch einfach aus dem Weg geklappt werden können. Dadurch fällt die Badbenutzung auch Personen leicht, die behindertengerecht ausgerichtete Bäder nicht benötigen.

Stolperfallen wie lose Teppiche oder unnötige Trittkanten haben in einem Badezimmer behindertengerecht ebenfalls nichts verloren und sollten möglichst fixiert oder entfernt werden. Der Badumbau behindertengerecht lässt sich auf diese Weise mit sehr wenigen Mitteln umsetzen, wenn zuvor bereits die entsprechende Badeinrichtung eingeplant und verbaut wurden.

Fachfirmen für Badezimmer sind geeignete Ansprechpartner für den Badumbau behindertengerecht, erstellen den notwendigen Kostenvoranschlag für die Pflegekasse und vermitteln moderne Elemente für das Bad, die den Anspruch behindertengerecht erfüllen. 

Weiterlesen zum Thema "Was kostet eine Komplettsanierung?"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Badezimmer

Warum nehmen Betriebe einen Aufpreis für das Verlegen größerer Fliesen?

Gerne hätte ich gewußt, weshalb etliche Betriebe einen Aufpreis von mehr als 10,- € je m2 für das Verlegen einfacher Fliesen des Formats 60 x 30 cm gegenüber Format 30 x 30 cm verlangen ? Was dürfte in etwa ein fairer Aufpreis sein?
Antwort von CB Raumgestaltung

Hallo,
ein Aufpreis für das Verlegen großformatiger Fliesen ist gerechtfertigt, wobei heutzutage 60x30 nicht mehr als Großformat gilt, sondern die Regel ist. Die Verlegepreise sind meist inkl. Fugenmaterial und Kleber. Für großformatige Fliesen benötigt man mehr und meist auch einen hochwertigeren Kleber, da u. a. das Mörtelbett dicker sein muß, um Unebenheiten auszugleichen, die bei großen Fliesen deutlich mehr zum Tragen kommen. Ab Format 60x60 muss man den Boden i.d.R. vorher spachteln, hier können nämlich schon Unebenheiten ab 1-2 mm (Lichtspiegelung) extrem auffallen. Außerdem muss der Fliesenleger in kleinen Räumen wie WC oder Abstellraum fast jede großformatige Fliese schneiden. Weiterhin wird für große Fliesen ab 60x60 auch eine andere größere Schneidemaschine benötigt. Noch größere Fliesen als 60x60 müssen meist zu zweit verlegt werden.
Wir berechnen üblicherweise ab 60x60 einen Aufpreis.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Beste Grüße aus Weinheim

Kosten für ein Gäste-WC

Mit welchen Kosten muss ich rechnen für ein Gäste WC? Bodenfliesen auf 4 Quadratmetern und Wandfliesen 12 Quadratmeter entfernen und neu verlegen.
Antwort von Perfekt Renoviert

Diese Arbeit kann mit einem Festpreis abgerechnet werden. Beim Entfernen der Fliesen kann es zu Problemen kommen. Wenn die Fliesen sich gut entfernen lassen. Dann rechnen wir mit einem Tag: Fließen entfernen und vorbereiten. 1 Tag: Die Fleißen kleben. 1 Tag: Silikonieren und verfugen. Der Preis pro Stunde beträgt 40,00€ ca. 960,00€ für die Arbeit plus Materialkosten.

Süßlicher Warm-Wassergeruch: Ursachen?

Mein Warmwasser riecht seit einem halben Jahr süßlich. Egal ob Küche oder Bad, jede Leitung gleich. Habe einen Kombispeicher 700l darüber emailirter einsatz 200l für Warmwasser. Pellettanlage und Solaranlage sind angeschlossen am Boiler. Boiler ist dicht und passgenau. Trotzdem riecht nur das Warmwasser dauerhaft süßlich. Was kann ich tun? Welche Ursachen kann es geben?
Antwort von Solarenergie Richard Kerscher GmbH

Solarwärmetauscher im Boiler undicht!

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Sanitär-Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Badezimmer
Jetzt Frage stellen