Durchlauferhitzer im Bad für Warmwasser

Ein Durchlauferhitzer kann sowohl elektrisch als auch mit Gas betrieben für Warmwasser in Dusche und Badezimmer sorgen. Zentral oder dezentral organisiert erwärmt der Durchlauferhitzer das warme Wasser bedarfsgerecht und ad hoc - also jeweils erst dann, wenn das warme Wasser im Badezimmer auch benötigt wird. Bei einer Kaufentscheidung sind insbesondere die Art der Heizquelle, also Strom oder Gas, von Bedeutung.
Dieser Artikel wurde von
Christian Märtel für www.Modernes-Bad.com verfasst.
Jetzt Sanitärbetriebe finden
  • Regional aktive Sanitärbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
BadtechnikWarmwasserbereitungDurchlauferhitzer

Durchlauferhitzer im Bad: dezentral oder zentral für Warmwasser

Dezentraler Durchlauferhitzer mit Strom | Bildquelle: STIEBEL ELTRONDer Komfort eines Durchlauferhitzers als Bestandteil der Badtechnik ist groß: Warmwasser wird sofort direkt an der Entnahmestelle bereit gestellt. Bei einem älteren Durchlauferhitzer lässt sich meist die Temperatur nicht sicher einstellen, Temperaturschwankungen können dabei auftreten. Allerdings sind moderne Geräte sicher einstellbar und sehr sorgfältig in der Bereitstellung des passenden Warmwassers. Der Durchlauferhitzer kann bei zentraler Warmwasserversorgung oder bei dezentraler Warmwasserversorgung eingesetzt werden.

Im Bad produziert der Durchlauferhitzer nur dann Warmwasser, wenn dieses direkt abgefragt wird. Lange Leitungs wege sind beim Durchlauferhitzer in der Regel selten, häufig wird er in dezentraler Warmwasserversorgung direkt an den Entnahmestellen platziert. Auch Montage und Wartung zeigen sich beim Durchlauferhitzer im Bad sehr einfach, in Altbauten werden sie deswegen häufig eingesetzt, um aufwendige Installationen für Zentralheizungen zu vermeiden.

Die Wasserentnahme kann allerdings nur in Abhängigkeit der Gerätespezifikation erfolgen: bei einer Kaufentscheidung spielt die Wassermenge, die pro Minute beispielsweise für eine Dusche abgenommen werden kann, deswegen eine große Rolle.

Durchlauferhitzer mit Gas- oder Strombetrieb

Der Warmwasser Durchlauferhitzer kann sowohl mit Gas als auch mit Strom betrieben werden. Wird der Warmwasser Durchlauferhitzer im Bad mit Gas betrieben, so sorgt eine kleine, permanent sichtbare Gasflamme dafür, dass das Wasser zur Entnahme die gewünschte Temperatur vorweisen kann. die Behälter gibt es in vielen verschiedenen Größen, für eine Dusche sollte der Durchlauferhitzer mit entsprechender Größe ausgestattet sein. Vollelektronische Steuerungen gehören mittlerweile ebenfalls zum Stand der Technik - auch gasbetriebene Durchlauferhitzer im Bad werden elektronisch gesteuert und lassen sich so ideal auf die individuellen Bedürfnisse einstellen.

Mit Strom können Durchlauferhitzer ebenfalls betrieben werden. Ältere Modelle gehören dabei zu den größten Stromverbrauchern im privaten Haushalt, aktuelle Modelle vom Durchlauferhitzer produzieren das Warmwasser dagegen zu vergleichsweise günstigen Betriebskosten. Für sehr große Wassermengen werden Warmwasser Durchlauferhitzer allerdings selten eingesetzt, hier zeigen sie sich auch weiterhin als unrentabel. Unabhängig davon, ob der Durchlauferhitzer im Bad mit Gas oder Strom betrieben wird, es muss zunächst immer etwas kaltes Wasser abfließen, bevor das Wasser auf die gewünschte Temperatur gebracht wurde.

Beim Warmwasserspeicher tritt das gegensätzliche Prinzip auf, hier wird Wasser erwärmt und für längere Zeit in einem Speicher warm aufbewahrt. Ob eine dezentrale oder zentrale Warmwasserbereitung wirtschaftlicher ist, sollte in jedem Fall eine Beratung durch einen Fachbetrieb für Badtechnik ermitteln.

Weiterlesen zum Thema "Warmwasserspeicher"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Durchlauferhitzer

Warmwasserboiler vs. Durchlauferhitzer - Was ist günstiger?

Was ist günstiger? Ein Warmwasserboiler mit 100 Liter Aufheizung jede Nacht mit Nachtstrom zu betreiben oder ein Durchlauferhitzer, der bei Bedarf erhitzt?
Antwort von Konrad Haustechnik

Hängt ab von
A. Benötigte Warmwassermenge pro tag
B. Steht die elektr. Anschlußleistung überhaupt zur verfügung
C. Durchlauferhitzer = geringere Warmwassermenge ( Ltr./min. )
(Nicht zu empfehlen bei Badewanne , da die Befüllung wesentlich länger dauert. Allerdings kann man unbegrenzt Warmwasser
zapfen )
D. Grundsätzlich gilt:Um so seltener wenig Warmwasser benötigt wird , umso eher kommt ein Durchlauferhitzer in betracht.

Entscheidung ob Boiler oder Durchlauferhitzer richtet sich immer nach Vor-/Nachteile sowie den Tech. gegebenheiten.
Konrad Haustechnik
Unterreit

Wasserboiler gegen Gasdurchlauferhitzer tauschen

Ich möchte einen 30 Jahre alten Wasserboiler gegen einen Gasdurchlauferhitzer austauschen. An dem Wasserboiler hängen die ganzen Warmwasserentnahmestellen wie Küche, Bad und Dusche. Ist es zweckmäßig und möglich, den Wasserbehälter gegen einen Durchlauferhitzer auszutauschen? Ich wäre in erster Linie natürlich schon, sofern möglich, an einer Warmwasserbereitung ohne Warmwasservorratsbehälter interessiert.
Antwort von Buderus Deutschland

Wenn Sie einen bestehenden Warmwasserspeicher durch einen Gas-Durchlauferhitzer ersetzen möchten, dann sollten Sie einige wichtige Punkte beachten. Ich kann hier nur die Einsatzbedingungen der aktuellen Gas-Brennwertkombigeräte von Buderus nennen.
Grundsätzlich sollten auch bei anderen Herstellern ähnliche Einsatzbereiche gelten.
1. für mehrere Zapfstellen geeignet, wenn diese aber nicht gleichzeitig genutzt werden
2. bei Warmwasserleitungen unter 8,0 m Länge
3. geeignet für Wasserhärten kleiner 21°dH
4. Einbindung einer vorhandenen Zirkulationleitung nicht möglich

Angebote für Bestandsbausanierung gesucht

Wir beabsichtigen eine Bestandsimmobilie (Reihenendhaus) zu erwerben. Bevor wir da eine Kaufzusage abgeben, möchten wir ihre Angebote abwarten. Es handelt sich um ein Reihendendhaus 2 geschossig aus dem Jahre 1966. Das Objekt besitzt eine Öl-Zentralheizung aus dem Jahre 1988. Die Warmwasseraufbereitung läuft dezentral über Durchlauferhitzer. Die doppelverglasten Fenster sind aus 2002. Das Dach wurde in 2016 vollständig erneuert. Die Elektrik muss wahrscheinlich ebenfalls erneuert werden. Folgende Angebote benötigen wir: Ersatz der Ölheizung durch eine Erd-Wärme-Pumpe. Austausch der Heizkörper und Installation einer Fußbodenheizung für eine Wohnfläche von 104 m²! Deinstallation der Durchlauferhitzer. Austausch der Wasserzu- und Ableitungen und Modernisierung des Gäste WC und des Bades. Wir freuen uns auf ihre Beratung und Vorschläge.
Antwort eines Haus&Co Experten

Gerne können Sie auch unser kostenfreies Kontaktformular verwenden: https://www.haus.co/angebote-einholen . Viel Erfolg, Ihr Haus.co Team!

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Sanitär-Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Badezimmer
Jetzt Frage stellen