Anmeldung Fachbetriebe

Gas Warmwasserspeicher fürs Bad

Wer mit einem Durchlauferhitzer nicht zurecht kommt oder eher auf ständig verfügbares Warmwasser in größeren Mengen vertraut, der kann einen Gas Warmwasserspeicher im Bad nutzen. So lässt sich die Warmwasserregelungen dezentral für das gesamte Badezimmer steuern.
Jetzt Sanitärbetriebe für Bäder finden
  • Geprüfte Sanitärbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Gas Warmwasserspeicher: Warmwasser für ein komplettes Badezimmer

Für die Anschaffung neuer Badtechnik ist es u.a. ein Kriterium, dass bei Bedarf immer frisches Warmwasser in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Gas Warmwasserspeicher werden hierzu mit unterschiedlichem Fassungsvermögen und Leistungszahlen angeboten. Wandgeräte fürs Bad fassen in der Regel ca. 40 Liter und arbeiten mit einer Leistung von ca. 10 kW bis 50 kW.

Für ein angenehmes Wannenbad reicht mitunter auch ein Gas Warmwasserspeicher mit weniger  Fassungsvermögen als die Wanne selbst aus. Denn bei erhöhtem Warmwasserbedarf schalten die Geräte auf Durchflussprinzip und können so die gewünschte Litermenge an Warmwasser fürs Bad liefern. Informieren sollten Sie sich vor einem Kauf daher immer auch über den Gasverbrauch eines Warmwasser Geräts. Er bestimmt in direktem Maß die Betriebskosten für ihre Warmwasserrechnung.

Gas WarmwasserspeicherGas-Brennwert-Wandheizkessel mit 40-Liter-Schichtenladespeicher (25 kW) | Bildquelle: Bosch Thermotechnik GmbH

 

Wenn Warmwasser mit Gas erwärmt werden soll, ist teilweise der Anschluss an einen Kaminabzug notwendig. Ob der individuelle in Frage kommende Gas Warmwasserspeicher einen entsprechenden Anschluss braucht, lässt sich im Gespräch mit einem Fachbetrieb für Badezimmer klären. Dieser plant auch die Montage des Geräts. Denn nicht alle Geräte sind formschön und optisch ansprechend für einen Einbau im Badezimmer.

Gas Warmwasserspeicher als Alternative zum Durchlauferhitzer

Im Vergleich zu einem Gas Durchlauferhitzer stellt der Gas Warmwasserspeicher größere Mengen Warmwasser im Bad zur Verfügung. Waschbecken, Badewanne und Dusche können im Badezimmer direkt mit einem einzelnen Gas Warmwasserspeicher bedient werden.

Anders als beim Gas Durchlauferhitzer muss der Gas Warmwasserspeicher im Badezimmer ab und an entleert werden und zudem auf höherer Temperatur gehalten werden - so bleibt das Warmwasser im Bad hygienisch einwandfrei. Positiv ist beim Gas Warmwasserspeicher die niedrigeren Kosten, da Strom häufig teurer ist als das für die Warmwassererzeugung benötigte Gas.

Für größere mit Warmwasser zu versorgende Gruppen innerhalb von großen Wohnungen oder in der Industrie eignet sich die Gastherme, die einen Warmwasserspeicher bereits integriert hat.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Modernes-Bad.com