Anmeldung Fachbetriebe

Warmwasser mit Gas erwärmen im modernen Badezimmer

Warmwasser muss aufgrund der steigenden Lebenshaltungskosten möglichst sparsam erwärmt werden, diese Regel gilt inzwischen in so gut wie allen Haushalten. Entsprechend sehen sich viele Hauseigentümer bei Renovierungsarbeiten vor der Frage, welches System zur Wassererwärmung am effizientesten mit den eigenen individuellen Vorgaben genutzt werden kann. Dabei spielen persönliche Faktoren wie die örtliche Energieversorgung, die eigenen Ansprüche an Warmwasserbereiter und die mögliche Installation von Warmwasserbereitern die entscheidenden Rollen.
Jetzt Sanitärbetriebe für Bäder finden
  • Geprüfte Sanitärbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Warmwasser: Gas als Möglichkeit für dezentrale & zentrale Versorgung

Warmwasser mit Gas© flashpics - Fotolia.comBadtechnik und Warmwasserbereitung gehören zusammen, schließlich ist im modernen Bad ständig verfügbares Warmwasser unverzichtbar. Alte Systeme die mit Gas oder Strom betrieben werden, arbeiten oft aufgrund der älteren Technik ineffizient und wenig Energiesparend. Bei einer Bad Sanierung wird deswegen oft der Vergleich mit modernen Systemen für das Badezimmer angestellt.

Zur Unterscheidung bei der Erzeugung von Warmwasser mit Gas gibt es zwei grundsätzliche Systeme. Im Speichersystem bei einem Gas Warmwasserspeicher wird eine definierte Menge Warmwasser auf Temperatur gebracht und gespeichert. Wasser kann jederzeit auch in größere Mengen abgenommen werden, der Gasverbrauch kann hier allerdings aufgrund der permanenten Beheizung höher sein als bei Durchlaufsystemen. Bei Durchlaufsystemen wird das Warmwasser mit Gas erst erwärmt, wenn es auch abgenommen wird. Gas wird also erst zum erwärmen genutzt, wenn auch der Wasserhahn aufgedreht wird. Gas Durchlauferhitzer sind entsprechend noch effizienter in der Warmwasserbereitung, geraten allerdings bei größeren Warmwassermengen schneller an Kapazitätsgrenzen.

Warmwasser mit Gas erwärmen und die Umwelt schonen

In älteren Badezimmern wurde oft auch eine Gastherme verbaut, die ebenfalls dem Durchlaufsystem zuzurechnen ist. Sie wurde in der Vergangenheit häufig durch moderne Durchlauferhitzer ersetzt. Geräte mit grundsätzlich sehr ökonomischem Umgang mit Ressourcen spielen im modernen Bad eine  immer wichtigere Rolle. Gas, vor allem Erdgas wird im Badezimmer eingesetzt und zeichnet sich im Vergleich zu Erdöl mit niedrigeren Emissionen aus. Auch die Warmwasserbereitung mit Strom fällt weniger günstig aus, weil hierfür natürlich auch andere Energieressourcen eingesetzt werden müssen.

Mit Gas kann vor allem in Gegenden geheizt und Wasser für das Bad erwärmt werden, in denen ein entsprechender Anschluss gelegt wurde. Ohne Zugang zum Erdgasnetz kann das Warmwasser teils auch mit Gas aus einem Tank oder mit Flüssiggaslösungen erwärmt werden. Für die Warmwasserbereitung mit Gas wird zusätzlich auch in den meisten Fällen ein Kaminanschluss benötigt.

Um Warmwasser mit Gas zu produzieren empfiehlt sich das Gespräch mit Fachbetrieben für Badezimmer, die die ganz persönlichen baulichen Gegebenheiten vor Ort besprechen. 

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Modernes-Bad.com