Anmeldung Fachbetriebe

Handtuchwärmer

Feuchte, muffig riechende Handtücher gehören der Vergangenheit an. Die neuartigen elektrisch betriebenen Handtuchwärmer sorgen für kuschelig warme Frotteetücher und trocknen diese auch bei Bedarf.
Jetzt Sanitärbetriebe für Bäder finden
  • Geprüfte Sanitärbetriebe vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Badheizkörper: Handtuchwärmer elektrisch für kuschelwarmes Handtuch

HandtuchwärmerBildquelle: Zehnder GmbH Schon lange bekannt sind Badheizkörper, über die man das benutzte Handtuch zum Trocknen hängen kann. Hier ist nachteilig, dass durch die aufgehängten Handtücher oft nicht genug Wärme in den Raum abgegeben wird. Wer eine Fußbodenheizung im Badezimmer hat, musste bisher ganz auf das Vergnügen verzichten, sich nach der Dusche oder dem Bad in ein vorgewärmtes Handtuch zu schmiegen.

Dass so ein Gerät elektrisch betrieben wird, schlägt in der Haushaltskasse kaum zu Buche, denn der Energieverbrauch ist niedrig. Ein Handtuchwärmer braucht kaum mehr Strom als eine Glühlampe.

Vorteile eines elektrisch beheizten Handtuchwärmers

Handtuchwärmer werden mit einer normalen Steckdose betrieben. Daher entfallen aufwendige Umbaumaßnahmen. So eignet sich ein elektrisch betriebener Handtuchwärmer auch für Mietwohnungen. Beim Umzug kann die Badtechnik  problemlos demontiert und mitgenommen werden. Als besonders luxuriös empfinden Frühaufsteher Handtuchwärmer mit einer Vorwahlfunktion. Damit kann man das Gerät so programmieren, dass es sich zur gewünschten Uhrzeit ein oder auch ausschaltet. So hat man nach dem Bad ein vorgewärmtes Handtuch und kann es trocknen lassen, während man außer Haus ist.

Einsatzmöglichkeiten eines Handtuchwärmers

Die schlanke Form erlaubt den Einsatz der Geräte auch in kleinen Badezimmern. Dennoch wirken einige Modelle regelrecht repräsentativ. Designer kreieren  Handtuchwärmer in ausgesucht schönen Sanitärfarben oder lassen Sie mit kunstvollen Motiven bemalen. Solche dekorativen Handtuchwärmer sind als Ergänzung zu einem normalen Badheizkörper zu sehen. Sie heizen nicht den Raum, sondern geben die Wärme gezielt an das aufliegende Handtuch ab. Das macht den Einsatz der Wärmespender auch für Hotels oder Massagepraxen interessant.

Der richtige Umgang mit einem Handtuchwärmer

Ein Handtuchwärmer sollte nur gezielt zum Erwärmen oder Trocknen von Handtüchern genutzt werden. Einen Badheizkörper kann so ein Produkt nicht ersetzen. Nach dem Einsatz ist auf ausreichende Lüftung des Raums zu achten, denn durch das Trocknen nasser Tücher auf einem Handtuchwärmer erhöht sich die Luftfeuchtigkeit genauso, als ob man die Tücher auf einem normalen Badheizkörper trocknen würde.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Modernes-Bad.com